SKS GMBH LOGO mit Schatten neu 2016 2 zu 1

SKS 3M Premiumpartner Industrie 2

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sonntag, 06 November 2016 07:00

Auswahlhilfe für 3M Atemschutzfilter

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zur persönlichen Sicherheit am Arbeitsplatz gehört oft auch ein geeigneter Atemschutz. Wo und vor allem wann muss dieser eingesetzt werden? Welcher ist der Geeignete? Und wann muß dieser ausgetauscht werden?

Damit diese Fragen in Zukunft nicht mehr unbeanwortet bleiben, haben wir einen Schadstoffleitfaden entwickelt, der Sie in Ihrer täglichen Arbeit begleiten soll und Ihnen die Auswahl des geeigneten Atemschutzes erleichtern wird. Klein und handlich können Sie diesen Leitfaden in der Brusttasche mitnehmen oder in Ihrem Jahreskalender verwahren.

3M Auswahlhilfe für Atemschutzfilter

Die vorliegende Liste beinhaltet typische Anwendungsbereiche sowie eine Auswahl der gebräuchlichsten Arbeitsstoffe und der zugehörigen Grenzwerte, AGW oder wenn nicht vorhanden, der MAK-Wert auf der Grundlage der Empfehlung der MAKKommision 2014. Die Atemschutzempfehlungen basieren auf der DGUV Regel 112-190 (ehem. BGR / GUV-R 190) Benutzung von Atemschutzgeräten

Atemschutz Checkliste

Für welche Anwendung wird Atemschutz benötigt?
Anwendungsbereiche, in denen mit Gefahrstoffen umgegangen wird.

Welche Gefahrstoffe sind vorhanden?
z.B. aus Sicherheitsdatenblättern, Kennzeichnungen usw.

Wie hoch sind die Konzentrationen im Verhältnis zu den derzeit gültigen Grenzwerten? 
Die Konzentrationen am Arbeitsplatz müssen durch Messungen oder Referenzwerte (z.B. der Berufsgenossenschaften) ermittelt werden. Die Grenzwerte werden in der Liste als AGW bzw. MAK angegeben in ml/m3 (ppm) bzw. mg/m3 d.h.: Milliliter (ml) bzw. Milligramm (mg) Gefahrstoff pro Kubikmeter (m3) Luft. Für CMR-Stoffe wird die Akzeptanz-konzentration (TRGS 910) in rot- und fettgedruckt bzw. die bisherigen TRK-Werte in rot- und kursiv gedruckt angegeben.
Bei den Grenzwerten für Partikel bedeuten: E: einatembare Staubfraktion / A: alveolargängige Staubfraktion
Für Feinstäube ohne Grenz-Wert Einstufung gilt der allgemeine Staubgrenzwert für: Einatembarer Staub: 10mg/m3 Alveolengängige Fraktion (A-Staub): 3mg/m3 (Schichtmittelwert)

In welchem Aggregat-Zustand befindet sich der Stoff? 

f: fest, staubförmig
f(g): wenn der Dampfdruck (g = Gas) des Feststoffes berücksichtigt werden muß 
fl:  Flüssigkeiten mit Siedepunkt über 65°C 
N: Niedrigsieder, organische Flüssigkeit mit Siedepunkt unter 65°C 
g: Gase


Hat der Stoff gute Warneigenschaften wie Geruch oder Geschmack? 

Ist dies nicht der Fall, so wird in der Spalte 3M-Atem schutzempfehlung ein Umgebungsluft-Unabhängiges (UU) Atemschutzsystem mit Druckluftversorgung empfohlen. Filtrierender Atemschutz darf hier nur bei niedrigen Konzentration und die Filter sollen nur für maximal eine Schichtlänge verwendet werden.

Vorschau Broschüre

Gelesen 1483 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 05 April 2018 11:30

Aktuelle Newsmeldungen von 3M und S•K•S

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt S•K•S GmbH

Hauptverwaltung Deutschland
Grundfeld 1
D-85445 Oberding
Tel.: +49 (0) 8122 6898-0
Fax: +49 (0) 8122 42629
kontakt@sks-gmbh.com 

Zweigniederlassung Österreich
Dr. Hans-Lechner-Straße 3
A-5071 Wals bei Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 243132-0
Fax: +43 (0) 662 243132-72
info@sks-gmbh.com

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte spezielle Produkt-/ Serviceinformationen von SKS-GmbH erhalten

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen