SKS GMBH LOGO mit Schatten neu 2016 2 zu 1

SKS 3M Premiumpartner Industrie 2

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Startseite
  • News
  • 3M News
  • Welche unterschiedliche Belastungsarten und Kräfte können auf Klebebänder & Klebstoffe einwirken?

Welche unterschiedliche Belastungsarten und Kräfte können auf Klebebänder & Klebstoffe einwirken?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Grundsätzlich sind alle Klebeverbindungen so auszulegen, dass nur Scher- oder Zugbelastungen auftreten. Spaltbelastungen sind zu minimieren und Schälbelastungen zu vermeiden. Es wird grundsätzlich zwischen 4 Belastungsarten unterschieden: Zugkraft, Scherkraft, Spaltkraft und Schälkraft

Je nachdem, welche Kräfte auf die Verklebung einwirken, ist die Belastbarkeit der Klebefuge größer oder kleiner. Scher- und Zugkräften können Klebebänder im Allgemeinen gut standhalten, da eine große Fläche die Belastung trägt. Schälkräften hingegen sollte die Verklebung nicht ausgesetzt werden, da Klebebänder diesen nur geringe Widerstände entgegensetzen. Auch Spaltkräfte enthalten eine Schälkraftkomponente und sollten deshalb so gering wie möglich gehalten werden. Befestigen Sie zum Beispiel zwei nicht formschlüssige Teile miteinander (z. B. eine gerade Leiste an einem geogenen Bauteil), treten an den Enden durch das Rückstellbestreben der Leiste Spaltkräfte und somit anteilig Schälkräfte auf. Sind diese zu hoch, kommt es zum Abschälen und somit zum Ablösen der Leiste vom Bauteil.

Zugkraft

Scherkraft 

Zugkraft Scherkraft
Die Zugkraft wird gleichmäßig auf das gesamte Verbindung ausgeübt. Die Zugrichtung wirkt senkrecht zur Klebeverbindung. Die Scherkraft wirkt auf eine überlappende Verbindung und bringt die Substarte dazu, übereinander zu gleiten.

Spaltkraft

Schälkraft

Spaltkraft Schälkraft
Bei der Spaltkraft konzentriert sich die Kraft auf die belastete Seite der Verbindung. Der Rest ist theoretisch spannungsfrei Bei der Schälkraft konzentriert sich die Kraft auf eine dünne Linie am Beginn der Klebung, da eines der Substrate flexibel ist.


Scher- und Zugkräfte sind im Allgemeinen unproblematisch, da die Krafteinleitung über diegesamte Klebefläche erfolgt. Spalt- und Schälbeanspruchungen sollten konstruktiv vermieden werden, da die Krafteinleitungnur auf einen kleinen Teil der Klebefläche wirkt.

Daher sollte der Einsatz von 3M Industrieklebebändern und Klebstoffe unter Spalt- oder Schälbelastung zuvor mit der  Technischen Verkaufsunterstützung abgestimmt werden

Gelesen 1298 mal

Aktuelle Newsmeldungen von 3M und S•K•S

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt S•K•S GmbH

Hauptverwaltung Deutschland
Grundfeld 1
D-85445 Oberding
Tel.: +49 (0) 8122 6898-0
Fax: +49 (0) 8122 42629
kontakt@sks-gmbh.com 

Zweigniederlassung Österreich
Dr. Hans-Lechner-Straße 3
A-5071 Wals bei Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 243132-0
Fax: +43 (0) 662 243132-72
info@sks-gmbh.com

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte spezielle Produkt-/ Serviceinformationen von SKS-GmbH erhalten

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.