SKS GMBH LOGO mit Schatten neu 2016 2 zu 1

SKS 3M Premiumpartner Industrie 2

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Startseite
  • News
  • 3M News
  • Prüfverfahren für gewerbliche Bereiche: DIN51130 und für Barfußbereiche: DIN51097

Prüfverfahren für gewerbliche Bereiche: DIN51130 und für Barfußbereiche: DIN51097

Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Die Gefahr, durch Stolpern oder Ausrutschen einen Unfall zu erleiden, ist hoch. Im Jahr 2012 gab es 1,2 Millionen Arbeitsunfälle. Betrachtet man die spezifische Tätigkeit vor dem Unfall, so stehen an erster Stelle Unfälle „aus der Bewegung heraus“, d.h. verursacht durch Gehen, Laufen etc.

An erster Stelle stehen dabei Unfälle durch Ausgleiten und Stolpern mit 51%, d.h. jeder zweite betriebliche Unfall ist ein Rutsch oder Sturzunfall.

Als Unfallschwerpunkte im Bereich der baulichen Anlagen wurden Fußböden (15,6 %), Treppen (5,3 %) und Leitern (2,9 %) *Statistik Unfallgeschehen 2012, DGUV, Januar 2014

Prüfverfahren für gewerbliche Bereiche: DIN51130.
DIN51130 regelt die Bestimmung der rutschhemmenden Eigenschaft in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit erhöhter Rutschgefahr.

3M Safety R

 


Prüfverfahren für Barfußbereiche: DIN51097

Die Prüfung von Bodenbelägen in sogenannten nassbelasteten Barfußbereichen erfolgt nach DIN 51097.

3M Safety R 2

 
,Die lösung 3M Safety Walk Antirutsch mehr...

Gelesen 129 mal

Aktuelle Newsmeldungen von 3M und S•K•S

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt S•K•S GmbH

Hauptverwaltung Deutschland
Grundfeld 1
D-85445 Oberding
Tel.: +49 (0) 8122 6898-0
Fax: +49 (0) 8122 42629
kontakt@sks-gmbh.com 

Zweigniederlassung Österreich
Dr. Hans-Lechner-Straße 3
A-5071 Wals bei Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 243132-0
Fax: +43 (0) 662 243132-72
info@sks-gmbh.com

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte spezielle Produkt-/ Serviceinformationen von SKS-GmbH erhalten

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.