SKS GMBH LOGO mit Schatten neu 2016 2 zu 1

SKS 3M Premiumpartner Industrie 2

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Produktabkündigung: Gebläsekopfteile 3M Scott Kopfteile FH31 und Automask

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass das Gebläsekopfteile 3M Scott Kopfteile FH31 und Automask. Die Abkündigung erfolgt sofort.

3M Scott Kopfteile FH31

3M Scott stellt die Lieferung des Gebläsekopfteils FH31, seiner Ersatzteile und der dazu gehörigen READY-PAKs mit sofortiger Wirkung ein. Obgleich das Produkt bei der Markteinführung alle erforderlichen qualitativen und normativen Vorgaben erfüllt hat, ergaben jüngste Prüfungen nach EN 12941:1998 + A2:2008 (Klausel 6.4 über „nach innen gerichtete Leckage“), dass das FH31 Kopfteil in Kombination mit dem Duraflow, dem Proflow SC 160 und Proflow EX Gebläsesystem nicht durchgängig die angegebene TH3-Klassifizierung erreichen kann.

3M Scott Kopfteile Automask

Kürzlich erfolgte Prüfungen der inzwischen abgekündigten 3M Scott Automask (das Vorgängerprodukt von FH31) in Kombination mit den Gebläsesystemen Proflow 120 SC und Proflow SC EX haben gezeigt, dass das Produkt bei Tests nach der gleichen Norm möglicherweise nicht durchgehend die angegebene TH2-Klassifizierung erreicht. Bei internen Prüfungen bestanden die meisten Systeme alle Teilanforderungen der EN 12941:1998 + A2:2008. In einigen wenigen Fällen sank die Systemleistung jedoch auf die Schutzstufe TH1, während die Testpersonen die in Klausel 6.4 über die „nach innen gerichtete Leckage“ beschriebene „Sprechprüfung“ durchführten. Bei der „Sprechprüfung“ laufen die Probanden mit 6 km/h auf einem Laufband und lesen dabei zwei Minuten lang einen vereinbarten Text laut vor.

In beiden Fällen erfüllten die Systeme die Schutzstufe TH1.

Eine vollständige Liste der abgekündigten Katalognummern ist in Anlage 1 aufgeführt. 3M Scott hat keine diesbezüglichen Meldungen über Gesundheits- und Sicherheitsbedenken erhalten, ergreift diese Maßnahme jedoch vorsorglich als verantwortungsbewusster Hersteller, der sich den höchsten Standards der Produktqualität und -sicherheit verpflichtet fühlt. Die zuständige benannte Stelle (BSI) wurde über diese Entscheidung informiert und hat keine weiteren Maßnahmen gefordert. Es sind keine weiteren Atemschutzprodukte von 3M Scott betroffen, und mit den Duraflow oder Proflow Gebläseeinheiten selbst gibt es keine Probleme.

3M Scott bedauert die mit dieser Abkündigung verbundenen Unannehmlichkeiten. Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an Ihren bekannten 3M Scott Ansprechpartner. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Gelesen 465 mal

Aktuelle Newsmeldungen von 3M und S•K•S

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt S•K•S GmbH

Hauptverwaltung Deutschland
Grundfeld 1
D-85445 Oberding
Tel.: +49 (0) 8122 6898-0
Fax: +49 (0) 8122 42629
kontakt@sks-gmbh.com 

Zweigniederlassung Österreich
Dr. Hans-Lechner-Straße 3
A-5071 Wals bei Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 243132-0
Fax: +43 (0) 662 243132-72
info@sks-gmbh.com

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte spezielle Produkt-/ Serviceinformationen von SKS-GmbH erhalten

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.