SKS GMBH LOGO mit Schatten neu 2016 2 zu 1

SKS 3M Premiumpartner Industrie 2

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Ein Ratgeber zur Sicherheit von Schleifmitteln am Arbeitsplatz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wie alle industriellen Prozesse birgt die Verwendung von Schleifmitteln bestimmte Risiken – sowohl für den Anwender als auch für Mitarbeiter, die sich in der Nähe aufhalten. Eine Schleif- oder Schruppscheibe arbeitet üblicherweise mit einer Drehzahl von etwa 10.000 U/min. Am Rand bewegt sie sich mit Geschwindigkeiten von bis zu 290 km/h.

Akut umfassen diese Risiken das Verletzungsrisiko durch unbeabsichtigten Kontakt mit beweglichen Teilen oder umherfliegenden Partikeln sowie Verbrennungen durch Funken oder heiße Werkstücke. Langfristig bedeuten diese Gefahren Schäden aufgrund der Belastung durch Staub, Lärm und Hand-Arm-Vibration.

Das Management und die Minimierung dieser Risiken sind Bestandteil der gesetzlichen Verantwortung jedes Unternehmens, das Schleifwerkzeuge nutzt. Es ist außerdem eine gute Unternehmenspraxis, da eine sichere, gesunde Belegschaft für die Qualität und Produktivität von entscheidender Bedeutung ist. Dieser Leitfaden bietet einen umfassenden Überblick über das Risikomanagement bei der Arbeit mit Schleifmitteln und hebt einige häufige Gefahren und die vorhandenen Ansätze zu deren Minimierung hervor.

Sicherheitsbedenken in Prozent

Sicherheitsbedenken in Prozent

Staub

Schleifmittel dienen zum Trennen, Formen, Finishen, Bereinigen oder zum Entfernen von Material von einem Werkstück. Dadurch werden bei Schleifvorgängen kleine Mengen des Materials vom Werkstück entfernt, wodurch sich Staubpartikel bilden. Staub kann auch während der Verwendung durch Abnutzung des Schleifmittels erzeugt werden. Je feiner das Schleifmittel, desto feiner (kleiner) die Staubpartikel und desto höher das Risiko, diese Partikel einzuatmen. Weiterlesen...

Lärm

Schleifarbeiten können zu starker Lärmbelastung führen. Es ist wichtig, die Risiken zu bewerten, die dieser Lärm für Anwender und Kollegen, die in der Nähe arbeiten, darstellen könnte. Es müssen geeignete Kontrollmaßnahmen ergriffen werden, wie beispielsweise die Kontrolle des Lärmpegels an der Quelle, um sicherzustellen, dass die Grenzwerte für die Lärmbelastung nicht überschritten werden. Weiterlesen...

Hand-Arm-Vibration

Die Arbeit mit Handschleif- oder werkbankmontierten Werkzeugen und handgeführten Werkstücken kann den Bediener Vibrationen aussetzen. Im Laufe der Zeit hat sich gezeigt, dass übermäßige Vibrationen zu einer Reihe von gesundheitsgefährdenden Bedingungen wie Vibrationssyndrom (Weißfinger-Krankheit) und Karpaltunnelsyndrom führen. Weiterlesen...

Verletzung

Das Arbeiten mit Schleifmitteln kann hohe Geschwindigkeiten, Leistungen und Temperaturen beinhalten. Wenn das Arbeitsumfeld und die Prozesse nicht kontrolliert werden, besteht erhebliche Verletzungsgefahr. Weiterlesen...


Fazit

Schleifvorgänge unter dem Einsatz von tragbaren Geräten oder Tischgeräten spielen in vielen Branchen eine wichtige Rolle. Schleifmittel sind oft der schnellste, effizienteste oder einzig mögliche Weg, um Aufgaben zu erledigen oder Produktionsziele zu erreichen.

Schleifwerkzeuge bergen Gefahren für ihre Anwender. Unfälle oder Geräteausfälle können aufgrund der hohen Geschwindigkeiten, Temperaturen und Verlustleistungen bei Schleifprozessen zu Verletzungen führen. Darüber hinaus entstehen bei routinemäßigen Schleifvorgängen Staub, Lärm und Vibrationen, die unmittelbare oder kumulative Schäden verursachen können.

Durch das Verständnis und die Bewertung der von Schleifmitteln ausgehenden Risiken können die Anwender Maßnahmen ergreifen, um diese Gefahren zu minimieren oder abzuschwächen. Die Beispiele in diesem Leitfaden zeigen, dass eine effektive Strategie zum Erhalt von Gesundheit und Sicherheit oft mit verbesserter Qualität, höherer Produktivität und niedrigeren Kosten einhergeht.

Also, was kann SKS für Ihr Unternehmen tun?

Für weitere Informationen dazu, wie 3M Schleifmittel Ihnen helfen können, Ihre Schleifrisiken zu reduzieren, wenden Sie sich bitte an Ihren SKS Vertreter oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 8122 6898-0 oder +43 (0) 662 243132-0

BroschuerePDFbutton

Gelesen 157 mal

Aktuelle Newsmeldungen von 3M und S•K•S

  • 1
  • 2
  • 3

Kontakt S•K•S GmbH

Hauptverwaltung Deutschland
Grundfeld 1
D-85445 Oberding
Tel.: +49 (0) 8122 6898-0
Fax: +49 (0) 8122 42629
kontakt@sks-gmbh.com 

Zweigniederlassung Österreich
Dr. Hans-Lechner-Straße 3
A-5071 Wals bei Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 243132-0
Fax: +43 (0) 662 243132-72
info@sks-gmbh.com

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte spezielle Produkt-/ Serviceinformationen von SKS-GmbH erhalten

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen